Kabelabschottungen verhindern, dass Feuer und Rauch durch Kabeldurchführungen in andere Bereiche übertreten

Beratung Planung, Installation bzw. Montage von Kabelabschottungen

    Montage und Installation von Kabelabschottungen

Für die Stromversorgung von Gebäuden werden Kabel durch Wände und Decken zu einem Netz verlegt. Dort, wo sie Brandabschnitte schneiden, müssen Leitungsdurchführungen geschlossen werden, damit Feuer und Rauch nicht auf diesem Weg in andere Brandabschnitte übertreten können.

Kabelabschottungen gibt es in verschiedenen Materialien und Feuerwiderstandsklassen (S 30 bis S 120), so dass sie an jede Umgebung und den jeweiligen Feuerwiderstand angepasst werden können.

Kabelabschottungen …

  • ... verhindern die Ausbreitung von Feuer und Rauch durch Leitungsdurchführungen.
  • ... gibt es in verschiedenen Ausführungen und Feuerwiderstandklassen.
  • ... müssen der DIN 4102-9 entsprechen und über eine Zulassung des DIBt verfügen.

Überblick Produkte

  • Mörtelschott
  • Plattenschott
  • Schaumschott, Formteile
  • Kissenschott
  • Brandschutzblöcke
  • Boxenschott

Überblick Leistungen

  • Beratung und Planung
  • Installation bzw. Montage
  • Vertrieb
  • Instandsetzung, Verbesserungen des Bestandes
  • Ausarbeitung von Brandschutzkonzepten

Kontakt

Haben Sie noch Fragen zu Kabelabschottungen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kontakt aufnehmen

02234 93348-0

Unsere Dienstleistungen für Kabelabschottungen

mehr erfahren

Nach ersten Gesprächen und anschließenden Begehungen können wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Objekt anbieten. Erst bei diesen örtlichen Begehungen können wir ermitteln, welche Produkte sinnvoll sind.

In den folgenden Schritten werden die Arbeiten nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgeführt und dokumentiert. Die Jockel Brandschutztechnik-Service GmbH berät Sie umfassend.

Unsere Kabelabschottungen im Detail

Welche Arten von Kabelabschottungen gibt es?

mehr erfahren

Kabelabschottungen verschließen die Öffnungen zur Durchführung von elektrischen Leitungen in den raumabschließenden Bauteilen. Sie müssen die gleiche Feuerwiderstandsklasse aufweisen wie die Bauteile selbst, um die Feuerwiderstandsfähigkeit zu erhalten und so einen Brand auf einen möglichst kleinen Abschnitt zu begrenzen (Abschottungsprinzip).

Kabelabschottungen müssen DIN 4102-9 entsprechen. Tabelle 1 der DIN 4102-9 zeigt die Einteilung der Kabelabschottungen in Feuerwiderstandsklassen.

Feuerwiderstandsklassen von Kabelabschottungen

Feuerwiderstandsdauer in Minuten

S 30

≥ 30

S 60

≥ 60

S 90

≥ 90

S 120

≥ 120

Arten von Kabelabschottungen

Ein Mörtelschott schließt Öffnungen in inneren Wänden und Decken, durch die elektrische Leitungen verlaufen. Der Trockenmörtel muss unter Zugabe von Wasser auf die erforderliche Konsistenz gebracht werden und die Öffnung muss von einer Fachfirma geschlossen werden.

Ein Plattenschott wird durch nichtbrennbare Brandschutzplatten aus Mineralfasern mit einer Mindestdichte von 150 kg/m3 sowie einem Schmelzpunkt von mindestens 1.000 °C durchgeführt, die die Kabelleitungen einschließt. Lücken werden durch speziellen Brandschutzspachtel geschlossen.

Ein Schaumschott wird durch Schaummittel in Kartuschen montiert. Der Schaum härtet aufgrund seiner schnellen Reaktionszeit in 10-20 Sekunden und verschließt die Öffnung dicht. Diese Schottung ist vor allem für schwer zugängliche Öffnungen geeignet. So lassen sich Öffnungen auch problemlos nachbessern.

Kissenschott: Brandschutzkissen haben eine Hülle aus nichtbrennbarem Glasfasergewebe mit innenliegenden Säcken, die sich bei Hitze aufblähen und durch diese Volumenvergrößerung eine Abschottung dicht verschließen. Lücken werden durch speziellen Brandschutzspachtel geschlossen.

Ein Boxenschott ist ein montagefertiges System, das aus einer mehrteiligen, zerlegbaren Kabelbox mit Gehäuse besteht. Zum Abdichten der offenen Enden dieser Box schäumt Natrium-Silikat unter Hitzeeinwirkung auf. So entsteht ein fester Block, der Belastungen standhält. Die Box ermöglicht somit eine schnelle Montage und hohe Flexibilität.

Rechtliche Hintergründe zu Kabelabschottungen

100 % abgesichert: Installationsbestimmungen und DIN-Vorschriften.

mehr erfahren

Rechtliches im Schnellüberlick:

DIN 4102-9

Vorschriften zu Anforderungen an Kabelabschottungen

Mit Jockel sind Sie auf der sicheren Seite!

Kabelabschottungen müssen der DIN 4102-9 entsprechen. Zusätzlich müssen die einzelnen Systeme über eine eigene Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) verfügen. Entsprechend muss nachgewiesen werden, dass Arbeiten mit Systemen der Kabelabschottungen gemäß diesen Vorschriften durchgeführt wurden.

Bezüglich der Bauordnung der jeweiligen Bundesländer müssen bauliche Anlagen des Brandschutzes unter Berücksichtigung

  • der Brennbarkeit der Baustoffe
  • der Feuerwiderstandsdauer
  • der Dichtheit
  • und der Anordnung der Fluchtwege

so beschaffen sein, dass sie der Ausbreitung von Feuer und Rauch entgegenwirken, um die allgemeinen Schutzziele des Brandschutzes zu erfüllen: Rettung von Mensch und Tier, wirksame Löscharbeiten.

Unser Servicegebiet für Kabelabschottungen

Für Kabelabschottungen erstreckt sich unser Service über ganz NRW, von unserer Unternehmenszentrale in Pulheim bei Köln und Bonn über die Niederlassung in Hürth. Das Ruhrgebiet versorgen wir über den Standort in Gladbeck, und das Siegerland über Hennef. Um Rheinland-Pfalz kümmert sich unsere Niederlassung in Neuwied, in Baden-Württemberg ist es Mannheim, sowie Ötigheim zwischen Karlsruhe und Baden-Baden. Unseren Service für Kabelabschottungen bieten wir in Niedersachsen von Hannover aus an, und in Schleswig-Holstein von Buchholz in der Nordheide bei Hamburg. Für Berlin und Brandenburg stehen wir in Ludwigsfelde bei Potsdam zur Verfügung, und für Sachsen in Lübben bei Cottbus. Bayern versorgen wir von Zusmarshausen aus mit Kabelabschottungen.